Tipps für den Lebenslauf – darauf sollten Sie achten

Der Lebenslauf, auch Curriculum Vitae, englisch mit C.V. abgekürzt, ist das Herzstück Ihrer Bewerbung. Er bietet dem Arbeitgeber einen geordneten, schnellen Überblick über Ihre Qualifikationen und Ihren beruflichen Werdegang. Oft entscheidet schon ein Blick auf den Lebenslauf darüber, ob Ihre Bewerbung sofort aussortiert oder eingehender geprüft wird. Beachten Sie folgende Tipps für den Lebenslauf, um diesen Teil Ihrer Bewerbung optimal zu gestalten.

Drei Arten von Lebensläufen:

Man unterschiedet zwischen drei verschiedenen Arten von Lebensläufen. In seltenen Fällen wird ein handschriftlicher Lebenslauf verlangt, beispielsweise, wenn in dem Wunschberuf besonderer Wert auf eine schöne Handschrift gelegt wird. Manchmal wird ein ausführlicher Lebenslauf in Form eines Fließtextes gefordert. Die gängigste Form ist der tabellarische Lebenslauf. Diese Variante sollten Sie immer dann wählen, wenn in dem Stellenangebot keine anderen Angaben gemacht werden. Die folgenden Tipps für den Lebenslauf beziehen sich auf den tabellarischen Lebenslauf.

Lebenslauf-Aufbau: Inhalt und Struktur

Was genau in Ihrem Lebenslauf stehen sollte, kommt auf verschiedene Faktoren an. Ein Schulabgänger setzt andere Schwerpunkte als ein Arbeitnehmer mit langjähriger Berufserfahrung oder ein Wiedereinsteiger.

Folgende Tipps für den Lebenslauf können Ihnen aber dennoch weiterhelfen:

– Kontaktdaten: Vor- und Zuname, Postanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
– Persönliche Daten: Geburtsdatum, Geburtstort, Staatsangehörigkeit, Familienstand
– Schule / Ausbildung / Studium: Es reicht die Angabe Ihres höchsten Schulabschlusses. Haben Sie eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, so sollten Sie den Ausbildungsberuf, die Ausbildungsstätte und die Abschlussnote angeben. Ähnliches gilt für Studienabsolventen – geben Sie den Namen der Hochschule, die Studienschwerpunkte und Benotung an.
– Praxis- oder Berufserfahrung: Nennen Sie Dauer, Position, Tätigkeitsschwerpunkte und Name des Unternehmens
– Kentnisse / Interessen: Punkten Sie hier mit relevanten Zusatzinformationen – dazu gehören z. B. EDV- und Sprachkenntnisse, aber auch Hobbys, die einen direkten Bezug auf Ihre Wunschposition haben.
Gerne wird es gesehen, wenn Sie Ihren Lebenslauf antichronologisch aufbauen. Wichtig ist aber vor allem, daß Sie ihn klar strukturieren.

Dos und Don´ts im Lebenslauf:

Ihr Lebenslauf ist kein Kunstwerk, sondern sollte schlicht und übersichtlich gestaltet werden.
Vermeiden Sie Übertreibungen oder gar Lügen. Wer in der Schule Französisch hatte spricht die Sprache deshalb nicht fließend. Füllen Sie den Punkt „Interessen“ nicht mit nichtssagenden Hobbys wie „lesen“ oder „Kino“. Achten Sie darauf, dass die Angaben im Anschreiben mit denen im Lebenslauf übereinstimmen. Eine fehlerfreie Rechtschreibung sollte selbstverständlich sein.
Wenn Sie all diese Tipps für den Lebenslauf beherzigen, steht einer gelungenen Bewerbung nichts mehr im Wege.

Viele Grüße das Online Team von

kreativelebenslaufvorlagen.de

0